Pressemitteilung: Austausch zwischen Jusos und Volkmar Halbleib zum Thema Nachtbusse

Pressemitteilung: Austausch zwischen Jusos und Volkmar Halbleib zum Thema Nachtbusse

Gemeinsam für einen modernen ÖPNV

Jusos mit SPD-Landtagsabgeordneten Volkmar Halbleib im Austausch

Der letzte Bus, der in der Nacht von Freitag auf Samstag in Richtung Landkreis Würzburg verlässt, fährt um 00:45 Uhr von der Würzburger Innenstadt nach Höchberg. Die Jusos im Landkreis Würzburg wollen dies ändern: „Wenn der Landkreis für junge Menschen als Wohnort attraktiver werden will, braucht er auch ein attraktiveres Angebot im Personennahverkehr. Für uns gehören dazu am Wochenende Nachtbuslinien in den Landkreis.“, so der Juso-Vorsitzende Abdu Bilican. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, organisieren die jungen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten eine eigene Bus-Lösung für eine Nacht.

In den Nachtstunden vom 05. Oktober auf den 06. Oktober können junge Menschen umsonst von der Würzburger Juliuspromenade aus in die Landkreisgemeinden Veitshöchheim, Güntersleben, Rimpar und Estenfeld fahren. Um 2:00 Uhr, 3:30 Uhr und 5:00 Uhr startet der Juso-Nachtbus aus Würzburg.

SPD-Landtagsabgeordneter Volkmar Halbleib schaut mit großem Interesse auf die Aktion der jungen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Er glaubt wie die Jusos, dass beim öffentlichen Personennahverkehr weiter justiert werden muss: „Unser ÖPNV muss es ermöglichen, das Auto häufiger stehen lassen zu können. Dazu muss er besser und kostengünstiger werden“.

In der Perspektive gehöre hierzu ein Mainfränkischer Verkehrsverbund mit einer Fahrkarte von Taubertal bis Rhön genauso wie die Schaffung eines eigenen S-Bahn-Netzes in der Region, so Halbleib. Aber auch das Schließen von bestehenden Angebotslücken sei wichtig: „Insbesondere für die Freizeit – also in den Abendstunden oder am Wochenende – muss der öffentliche Personennahverkehr attraktiver werden“. Die Forderung der Jusos nach Nachtbussen schließt genau an diesem Punkt an.

Bilican ist sich sicher, dass das Angebot eines Nachtbusses auf reges Interesse stoßen wird: „Viele junge Menschen im Landkreis warten schon sehr lange auf einen Nachtbus der zu späten Zeiten in ihre Gemeinden fährt. Wir gehen hierbei den ersten Schritt und zeigen, dass unser Konzept umsetzbar ist“. Nachdem das Modell in Würzburg erfolgreich angelaufen sei, sollten nun als nächsten die Umlandgemeinden miteinbezogen werden, so der Juso-Vorsitzende weiter: „Unser Ziel ist es langfristig Nachtbuslinien von Würzburg aus in alle vier Himmelsrichtungen zu haben.“

Weitere Informationen zur Aktion sind auf der Homepage (www.jusos-wuerzburg-land.de) sowie auf der Facebook-Seite der Jusos im Landkreis Würzburg zu finden.

 

Bildunterschrift: Gemeinsam für eine Nachtbus-Lösung stehen Volkmar Halbleib und die Jusos ein. v.l.n.r.: Lotte Rieber (Reichenberg), Kevin Riedmann (Kist), Philipp Bauch (Veitshöchheim), SPD-Landtagsabgeordneter Volkmar Halbleib, Johannes Schmitt (Ochsenfurt), Juso-Kreisvorsitzender Abdu Bilican (Veitshöchheim), Sebastian Rüthlein (Zell), Foto: Thorsten Reppert

Schreibe einen Kommentar